Ilvesheim

Ilvesheim

Rathausfassade kostet 61 000 Euro

Archivartikel

Der neue Gemeinderat von Ilvesheim wird sich in seiner konstituierenden Sitzung am Donnerstag, 25. Juli, auch mit der Sanierung der Rathausfassade befassen. Laut der Verwaltung wurde die Fassadensanierung des Rathauses bereits seit mehreren Jahren angemeldet und aufgrund anderer Projekte immer wieder verschoben. Acht Angebote gingen ein. Die günstigste Offerte hat die Firma Güler (Wörth am Rhein) abgegeben. Der Preis liegt bei rund 61 000 Euro. Die Sanierung soll im Anschluss an die Kerwe (23. bis 26. August) aufgenommen werden.

Auch die Goethestraße soll saniert werden. Fünf Firmen haben ein Angebot abgegeben, das günstigste die Firma Carsten Grimmig (Heidelberg). Die Kosten belaufen sich auf knapp 1,9 Millionen Euro. Die Lüftungsanlage im Haus 1 der Friedrich-Ebert-Schule funktioniert nicht mehr störungsfrei. Um das Problem zu beheben, muss die gesamte Ansteuerung der Lüftungsaggregate sowie der Stellelemente erneuert werden, argumentiert die Verwaltung. Informiert werden die Räte über die finanzielle Abwicklung des Haushaltsplans der ersten sechs Monate des Jahres. Am Ende der Tagesordnung stehen Bekanntgaben und Anfragen. Die Sitzung im Ilvesheimer Rathaus beginnt am Donnerstag um 19 Uhr. neu