Ilvesheim

Ilvesheim Dreikönigssingen für behinderte Kinder, unter anderem in Peru / Viele Teilnehmer

Schon jetzt über 10 000 Euro gesammelt

„Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“, ist dieses Jahr das Motto der Aktion Dreikönigssingen; der Erlös ist bestimmt für behinderte Kinder in Lateinamerika, Afrika, Asien und Osteuropa. Knapp über 10 000 Euro, so das vorläufige Ergebnis, stammen dabei aus Ilvesheim, wo 50 Mädchen und Jungen zwischen vier und 15 Jahren, darunter auch zwei Flüchtlingskinder, am Samstag als Sternsinger unterwegs waren.

Geschmückt mit Pappkronen und Umhang machten sich die Könige in 11 Gruppen auf den Weg durch die Inselgemeinde, hoch motiviert trotz des unfreundlichen Wetters. Jeweils begleitet von Erwachsenen, besuchten sie nach Voranmeldung insgesamt 350 Haushalte und brachten den Segensspruch über der Tür an.

Eine Gruppe war mit Pfarrer Veit Rutkowski unterwegs, der sich über die große Anzahl der teilnehmenden Kinder freute. Zum ersten Mal dabei war Timon, der sagte: „Ich will Kindern helfen, damit ihr Leben besser wird.“ Sternsinger Jan bemerkte: „Ich bin dabei, weil es Spaß macht.“

Vor ihrem Einsatz erfuhren die Kinder in einem Film mehr über das schwere Los behinderter Kinder in Peru; Hauptorganisatorin Anja Paeschke erklärte, dass die Spenden unter anderem für Rollstühle verwendet würden. Die „Könige“ wurden bei ihrem Rundgang herzlich empfangen, manchmal gab es Waffeln und Getränke, Geldspende und auch Süßigkeiten. Eine Familie spendete sogar Weihrauch aus Jerusalem.

Weitere Besuchstermine geplant

Ausruhen konnten sich die Sternsinger auch im katholischen Gemeindehaus. Wie immer hatte das Küchenteam um Gertraud Dieter Kartoffelsuppe mit Würstchen, Brote und Kuchen vorbereitet. Die Kinder revanchierten sich mit Liedern, sangen vom „Stern über Betlehem“ und trugen kurze Texte vor, unterstützt von Paeschkes Tochter Lea am Klavier und ihrem Mann Arne (Gitarre). Eine wichtige Aufgabe bei der Sternsingeraktion stellt die Instandhaltung der Sternsingerkleider dar, die von Olga Metz und Friederike Berlinghoff übernommen wurde.

Als kleines Dankeschön für ihren Einsatz erhielten die Sternsinger von der katholischen Gemeinde Ilvesheim am Ende einen Schlüsselanhänger und einen Bleistift mit Segensspruch. Tenor der kleinen Spendensammler: „Wir sind nächstes Jahr wieder dabei“.

Die Spendensumme dürfte sich in den nächsten Tagen übrigens noch erhöhen. Denn für die Sternsinger stehen unter anderem noch Besuchstermine in der Schloss-Schule und beim Verein der Gartenfreunde an. fase