Ilvesheim

Ilvesheim Mobilitätstraining für Senioren am 18. April

Sicher mit Bus und Bahn

Archivartikel

Ältere Menschen fühlen sich häufig unsicher, wenn es darum geht, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Da gibt es die Angst, beim Ein- oder Aussteigen nicht schnell genug zu sein, in den Bustüren eingeklemmt zu werden oder gar zu stürzen. Manche fühlen sich mit der Planung einer Fahrt schon überfordert. Unter dem Motto „Mobil bleiben mit Bus und Bahn“ bieten das Seniorenbüro der Gemeinde Ilvesheim in Kooperation mit der Pflegestützpunkt-Beratungsstelle Ladenburg/Ilvesheim und dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) ein Mobilitätstraining für Seniorinnen und Senioren an, das solche Unsicherheiten und Ängste aufgreift.

Anmelden bis 11. April

In kleiner Runde wird gelernt, wo man Auskünfte zu Fahrplänen und Fahrkarten im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) erhält, um selbstständig Fahrten zu planen. Anschließend steht ein Sicherheitstraining auf dem Programm. Hier lernen die Teilnehmenden in praktischen Übungen, sicher an der Haltestelle zu warten, sicher einzusteigen, sich sicher im Bus zu bewegen, sicher zu sitzen und zu stehen, sicher auszusteigen und die Straße zu überqueren.

Während des Trainings haben die Teilnehmer ausreichend Zeit, die einzelnen Etappen einer Busfahrt in aller Ruhe zu üben. Auch jüngere, in der Mobilität eingeschränkte Personen, die bspw. auf eine Gehhilfe oder einen Rollstuhl angewiesen sind, sind beim Mobilitätstraining willkommen. Initiiert und finanziert wird das Angebot vom VRN.

Das Mobilitätstraining findet am Mittwoch, 18. April, ab 14.30 Uhr auf dem Chécy-Platz – direkt gegenüber dem Rathaus Ilvesheim, Schlossstraße 9 – statt. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 15 Personen begrenzt. Deshalb ist eine telefonische Anmeldung unter 06221-522-2699 bis zum Mittwoch, 11. April, nötig. red