Ilvesheim

Ilvesheim Mehr als 20 Männer und Frauen ausgezeichnet / Tanztruppe gestaltet Rahmenprogramm

Spielvereinigung würdigt treue Mitglieder

Archivartikel

Sie bewegen sich und andere. Die Rede ist von 21 Mitgliedern der Spielvereinigung 03 Ilvesheim, die dem Breitensportverein der Inselgemeinde seit Jahrzehnten alleine durch ihre Mitgliedschaft oder aber auch durch ihre zahlreichen Ehrenämter treu verbunden sind. Ein großes Dankeschön dafür erhielten sie im festlichen Rahmen einer Ehrungsmatinee am vergangenen Sonntag im Clubhaus der Spielvereinigung.

Eine der jüngsten Tanzgruppen des Vereins, die Fairytales, die sich aus fünf- bis sechsjährigen Mädchen zusammensetzt, eröffnete die Feierlichkeit unter der Leitung von Lena Keil mit einem bunten Tanz. Sehr zur Freude von Petra Berger, die selbst lange Jahre als Übungsleiterin in der Turnabteilung verschiedene Tanzgruppen trainiert hatte und heute, nach 50 Jahren Vereinszugehörigkeit, bei den Golden Girls die Augen der Zuschauer erfreut.

Kleine Zeitreise

Unterhaltsam nahm die erste Vorsitzende Pinar Karacinar-Gehweiler die Anwesenden mit auf eine kleine Zeitreise in die jeweiligen Eintrittsjahre der zu ehrenden Mitglieder und rief wichtige Ereignisse in der Welt aber auch in der Region in Erinnerung.

Klaus Neumann, der zweite Vorsitzende, hatte indes eine kleine Laudatio zur Person vorbereitet. Manche Mitglieder haben und hatten sich auf die Ausübung ihres Sportes beschränkt, wieder andere, wie Cornelia (Conny) Fischer und Christina Kirchknopf zeichnen sich durch überdurchschnittliches Engagement aus, Fischer sowohl als Übungsleiterin der Turnabteilung wie auch in der Führungsriege derselben. Christina Kirchknopf derweil hat sich ganz dem Handball verschrieben. Reaktionsschnell agiert sie als Torhüterin, steht mit ihrem Team in der Landesliga ganz oben und trainiert zusätzlich die Minis, zählt zur Jugendleitung und regelt das Passwesen.

Aus der Fußballabteilung wurden Jürgen Hadameck und Helmut Zeh für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet. Hadameck ist heute zwar nicht mehr aktiv, dafür bringt es sich als Schriftführer der Fußballer ein, während Helmut Zeh für die Schiedsrichter-Gilde zuständig ist. Mit Roland Gerth und Thomas Eichhorn rief Neumann gleich zwei „Urgesteine“ der Handballabteilung nach vorne. In die Amtszeit von Roland Gerth als Abteilungsleiter fiel die Geburt des Neckar-Cups, der heute als dreitägiges Kleinfeldturnier mit 150 Mannschaften aus der gesamten Region nicht mehr aus dem Vereinsgeschehen wegzudenken ist.

Erinnerungen an Ballettgruppe

Bei der Laudatio von Margot Maltry erfuhren nicht wenige der Gäste überrascht, dass es einst sogar eine Ballettgruppe in dem Breitensportverein gegeben hatte, Maltry hatte diese einst geleitet. Immer verbunden blieb sie mit dem Tennis.

Jürgen Seitz ist nach 60 Jahren Vereinstätigkeit zwar nicht mehr in seiner Sportart Handball aktiv, aber dem Verein nach wie vor bei Veranstaltungen verbunden.

Gerne überreichten die Vorstände die entsprechenden Urkunden, Ehrennadeln und die Weinpräsente des Vereins, bevor sie alle Anwesenden zum Weißwurstfrühstück einluden. Unter der musikalischen Untermalung des Ladenburger Duos Déja vu klang die Matinee langsam aus.