Ilvesheim

Ilvesheim Am 12. August wird die neue Bar „Ulvina Beach“ eröffnet / Kaffeetrinken, Tanz, Fitnesstraining und Ballspiele

Strandbar auf dem Schwimmbadgelände

Archivartikel

„Ulvina Beach“ heißt die neue Strandbar der Inselgemeinde; hier sind alle willkommen, die gerne bei einem kühlen Getränk entspannen, eine Runde Beachvolleyball spielen, mit Freunden den Sonnenuntergang genießen oder einfach ihre Zehen im Sand vergraben wollen. Am Samstag fand ein „Pre-opening“ im hinteren Bereich des Freibades statt. Sabine Gantner, Ilvesheimerin und Geschäftsführerin der Firma Ambiente GmbH, erweckte mit Unterstützung der Gemeinde einen Teil des wunderschönen Geländes im ansonsten geschlossenen Freibad zu neuem Leben.

Ob er nun auf der eigenen Decke unter den schattenspendenden alten Bäumen der hinteren Liegewiese die Sonne genießen möchte, in den Liegestühlen oder auf den großen bunten Kissen der Bar ausspannen möchte, bleibt dem Besucher selbst überlassen. Bierbankgarnituren laden zu einem Imbiss im Schatten ein, ein kleiner Spielplatz für die Jüngsten ist vorhanden. Hunde dürfen mitgebracht werden, müssen aber an der Leine bleiben. Ein Sicherheitsdienst wird „Ulvina Beach“ wie auch das benachbarte „Alla hopp“-Gelände im Auge behalten. Punktgenau zum Pre-Opening wurden die Arbeiten fertig, drei rote Hütten bieten ab sofort Täglich Kaffee und kühle Getränke, süffige Cocktails und selbst gemachten Eistee, auch für den kleinen Hunger ist gesorgt. Für Kinder findet jeden Sonntag von zehn bis 11 Uhr „Dance for Kids“ statt und für die Großen gibt es jeden Mittwoch von 17 bis 18 Uhr Faszien- und Fitnesstraining unter der Anleitung von ausgebildeten Trainern. „Weitere Events werden über Facebook angekündigt,“ kündigt Gantner an und ergänzt: „Im Regelbetrieb gibt es nur leise Musik in der Beach Bar.“

Lauter wird es am kommenden Sonntag bei der offiziellen Eröffnungsfeier, wo es Livemusik der Gruppen „Swing Agents“, „eigth4ty.Nine“ und von DJ Patrick Anhäuser gibt, außerdem wird Chefin Gantner auch selbst singen. Das Lernzentrum „Capito“ sponsert eine Hüpfburg, Michaela Diefenbacher von „Kamm und Schere“ bietet Flechtfrisuren, Sport Sichler versorgt das Beachvolleyballfeld mit Netz und Ball. Die Banner der Eichbaum-Brauerei verdecken einen Teil des Zaunes, der zur Sicherheit wegen der leerstehenden Schwimmbecken aufgestellt wurde. Das Unternehmen stellt zudem die Bierbänke, den Kühlhänger und den Ausschankwagen. Sechs Wochen lang, bis zum 15. September, wird das „Ulvina Beach“ geöffnet sein. Diese sechs Wochen dienen sozusagen als Probelauf. Sofern die Lokation gut angenommen wird, möchte Gantner im nächsten Jahr ab Mai für die gesamte Sommersaison öffnen – dann sind unter anderem auch noch Wasserspiele geplant. moko