Ilvesheim

Ilvesheim Feier der Gartenfreunde zieht die Massen an

Wetterhahn auf der Spitze

Archivartikel

Durch vielfache Manneskraft gezogen, erhob sich die Spitze des Maibaums in den tiefblauen Himmel des 1. Mai und die unzähligen bunten Bänder begannen ihren wildverspielten Tanz im Wind. Zum 39. Mal hatte der Verein der Gartenfreunde in Ilvesheim zur traditionellen Maibaumaufstellung eingeladen und sah sich einem phänomenalen Besucheransturm gegenüber. Gerne begrüßte der erste Vorsitzende Johann Weber die Gäste bei diesem Traumwetter im Wonnemonat Mai, unter denen sich auch einige befreundete Gärtner der Nachbarorte befanden. Weber sieht den guten Zuspruch vor allem in dem positiven Renommee der Ilvesheimer Kleingartenanlage.

Kurz nach 12 Uhr wurde der Maibaum unter Mithilfe von Bürgermeister Andreas Metz in Position gebracht. Der Akt des Aufstellens wurde von Rainer Velser an der Quetschkommod´ mit dem traditionellen Lied „Der Mai ist gekommen“, begleitet. Wer wollte, war zum Mitsingen eingeladen. Die Stimmung war gut, immer wieder wurden Tische, Bänke und Stühle herbeigezaubert, um all den großen und kleinen Gästen, von den viele per Rad oder zu Fuß kamen, rund um das Vereinslokal „Oase“ Platz zu bieten. Bereits um 14 Uhr war alles ausverkauft, sämtlicher Gyros und alle Feuer- und Bratwürstchen vertilgt. Nur kurze Zeit später ging auch das letzte Stückchen Kuchen über den Tresen.

Ein voller Erfolg für die regen Gartenfreunde, die den sieben Meter hohen Maibaum für die diesjährige Veranstaltung eigenhändig mit frischer Farbe versehen hatten. Mehrere Wochen wird der Maibaum nun wieder als wunderschöner Augenschmaus die Wiese vor dem Vereinsheim zieren, während der Wetterhahn auf der Spitze jede noch so kleine Windveränderung anzeigen wird. moko