Innenstadt / Jungbusch

Westliche Unterstadt: Lesung von Nora Noé wird diskutiert

Erinnerung geweckt

Archivartikel

"In den Jungbusch willst du gehen? Du bist verrückt! In dieses heruntergekommene Viertel? Da wohnen doch bloß Nutten, Kiffer und Kanaken." - Mit diesem Vorurteil räumte Nora Noé bei der Lesung aus ihrem Roman "Mitten im Jungbusch" im Café Filsbach gründlich auf. In ihrem Erfolgsroman verarbeitet die 1952 in Mannheim geborene und im Jungbusch aufgewachsene Autorin die Biografie ihrer Mutter und

...
Sie sehen 18% der insgesamt 2351 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00