Innenstadt / Jungbusch

Innenstadt Regionale Künstler präsentieren ihre Werke in der Stadtbibliothek

Illustratoren lassen sich in die Karten schauen

Archivartikel

Eine Woche lang waren in der Zentralbibliothek in N 1 und im Dalberghaus N 3, 4 der Stadtbibliothek Werke regionaler Illustratoren zu bestaunen. Gemäß dem Motto „Zeichenwerk“ gab es ein begleitendes Aktions-Programm, bei dem neben einem Vortrag der jungen Germanistin Annika Frank, die einen Überblick über die Entstehungsgeschichte des Comics gab, auch eine Zeichenaktion der Kunstschaffenden und eine Schnipsel-Werkstatt zum Mitmachen angeboten wurden.

Anke Faust, Irmgard Missall, Ansgar Lorenz, Johanna Berking, Sascha May, Annika Frank, Lena Fischer, Lutz Dieffenbach und Anna Donska präsentierten einen Querschnitt aus ihren Portfolios. Die Besucher konnten in entspannter und gelöster Atmosphäre liebevoll gemalte und spannende Buchillustrationen für Kinderbücher oder wissenschaftliche Fachverlage, Industriezeichnungen, Cartoons und Comics bewundern. „Es ist staunenswert, was an unterschiedlichen Malweisen in der Schau zu sehen ist“, fand die Leiterin der Zentralbibliothek, Stefanie Bachstein. Bei der Zeichenaktion ließ auch sie sich eine individuelle Postkarte erstellen. Dazu musste sie einen Euro und eine Lochkarte mit zwei von ihr vorgegebenen Begriffen in den Schlitz der großen „Malmaschine“ aus Pappe einwerfen. Heraus kam eine witzige Glückwunschkarte für einen runden Geburtstag. „Unser Anliegen ist es, uns und unser Berufsbild vorzustellen“, sagte Lutz Dieffenbach. Illustratoren erzählen in Bildern. Aber sie illustrieren nicht nur fremde Texte, sondern auch eigene Ideen. Lutz Dieffenbach präsentierte Industrie- und Weltraumzeichnungen. Sascha Mays Comics entführten in die Zukunft. Anna Donskas skurrile Zeichnungen sind voll hintergründigem Humor.

Lena Fischers Kinderbuchillustrationen erzählen von einer Traumwelt. Johanna Berking präsentierte humorvolle Zeichnungen für ein Kinderbuch. Bei Cartoons und Comics von Annika Frank sind oft Tiere die Protagonisten. Irmgard Missalls Illustrationen erinnern an Mangas, Anke Faust verzauberte mit märchenhaften Zeichnungen. Auf Ansgar Lorenz Karten und Plakaten drehte sich alles um Philosophie und Politik. -ost