Innenstadt / Jungbusch

Jungbusch Rainer Pusch Trio spielte im Laboratorio 17 auf / Nächstes Konzert am 18. Februar

Komplexe Taktfolgen ohne Vertsärker

Archivartikel

Das Licht im Zuschauerraum ging aus, nur die Bühne erstrahlte in gelbem bis blauem Scheinwerferlicht. Der Kontrabass marschierte rhythmisch und das Schlagzeug ließ klirrende Beckenklänge ertönen. Mit der Nummer "Weird Blues" stieg das Jazz-Trio um Saxophonist Rainer Pusch in seinen Auftritt im Laboratorio17 ein. Ohne zuvor nur einmal miteinander geprobt zu haben, zelebrierte der Dreier in der

...
Sie sehen 14% der insgesamt 3015 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00