Innenstadt / Jungbusch

Jungbusch Hafenfestival steigt am kommenden Wochenende

Lärmpegel wird überwacht

Es ist der erste Härtetest für die Jungbusch-Vereinbarungen: Das Hafenfestival rund um den Musikpark, Hafenstraße und Neckarvorlandstraße im Jungbusch, das am 18. und 19. Mai jeweils von 12 bis 22 Uhr stattfindet. Um die Auswirkungen auf Anwohner zu reduzieren – ein Thema bei den Verhandlungen für ein besseres Miteinander – wird eine Containerwand um die Bühne errichtet. Ziel ist zu verhindern, dass sich der Schall in Richtung der Wohnbebauung ausbreitet.

Zusätzlich lässt die Stadt die Geräuschemissionen überwachen. Dazu wurden mit dem Veranstalter begleitende Schallmessungen durch einen unabhängigen Messingenieur vereinbart, wie die Stadt mitteilt. So könnten bei Beschwerden sofort die gemessenen Werte herangezogen werden. Die Messpunkte am Veranstaltungstag werden nach Maßgabe der Windrichtung bestimmt. Falls die Grenzwerte objektiv überschritten würden, verspricht die Stadt eine Reduktion der Lärmpegel. Sollte es dennoch zu laut werden, könne man sich an die Einsatzleitung wenden. Über Tel. 0174-787/1635 ist der Veranstalter an beiden Veranstaltungstagen von 9 bis 23 Uhr erreichbar.

Die Hafenstraße zwischen Neckarvorland- und Hellingstraße wird von Freitag, 17. Mai, ab 18 Uhr, bis Dienstag, 21. Mai, 6 Uhr, sowie die Neckarvorlandstraße zwischen Verbindungskanal Linkes Ufer und Am Salzkai von Freitag, 17. Mai, ab 22 Uhr, bis Montag, 20. Mai, 6 Uhr, voll gesperrt. aph