Innenstadt / Jungbusch

Innenstadt „Urbaner Wandel“ auf der Konkordien-Wiese

Nachbarn treffen sich

Archivartikel

Das Projekt „Urbaner Wandel in der Nachbarschaft von T 4/T 5“ lädt zum Mitmachen auf das Außengelände der Konkordienkirche ein. Am Samstag, 29. Juni, können Bewohner der unteren Quadrate mit der bildenden Künstlerin Dorle Schimmer kreativ werden. Mit Pinseln, Tusche und Farbe entstehen Fabelwesen. Die künstlerische Annäherung fordert ganz nebenbei zu einem Austausch über bekannte Tiergeschichten aus unterschiedlichen Kulturkreisen auf. Die so spielerisch gestalteten Fabelwesen finden anschließend ihren Platz im öffentlichen Raum der Unterstadt – ähnlich wie Graffitis.

Für den Workshop mit der bildenden Künstlerin sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Quartiermanagement Unterstadt, Kulturamt und Citykirche Konkordien laden zwischen 15 und 17 Uhr auf die Wiese am Eingang R 2 ein. Dort können Interessierte an dem Workshop teilnehmen oder bei Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch kommen.

Auftakt zu einer Reihe

Der Termin ist der Auftakt zu einer Reihe von Workshops, die Dorle Schimmer an verschieden Orten in der Nachbarschaft von T 4 / T 5 bis September anbieten wird. Am Ende des Projekts „Fabelwelten“ ist eine Ausstellung geplant.

Der Workshop ist Teil des Projekts „Urbaner Wandel in der Nachbarschaft von T 4 / T 5“, das seit 2017 Veränderungen und Entwicklungen rund um das Gelände der ehemaligen Sickingerschule künstlerisch begleitet, erkundet und dokumentiert. Mit Ausstellungen, Erzählcafés, Quartiersrundgängen und Podiumsgesprächen werden die Veränderungen im öffentlichen Raum thematisiert und gemeinsam mit der Nachbarschaft aufgespürt und vertraut gemacht.