Innenstadt / Jungbusch

Jungbusch Bei zeitraumexit Gedenken an Norbert Schwefel

Platz nach Musiker benannt

Archivartikel

Der Hof des Künstlerhauses zeitraumexit ist bis zum 9. Juni nach dem Mannheimer Musiker, Norbert Schwefel, benannt. Im Rahmen der Reihe „Artfremde Einrichtungen“ im Künstlerhaus zeitraumexit im Jungbusch konnten sich Besucher mit einer eigenen Idee bewerben. In der letzten Runde setzte sich „KULTival – das Mitmachfestival“ des Kulturparkett Rhein-Neckar durch. Außerdem wurde per Los gezogen, nach wem der Platz im Hof für einen Monat benannt werden soll. Gewinner war Gerhard Fontagnier, der dem Areal den eigentlich für den Quartiersplatz im Jungbusch vorgeschlagenen Namen, „Norbert-Schwefel-Platz“, gab und damit auch ein Zeichen setzen wollte.

Beantragt, aber noch offen

Seit März 2017 haben die Grünen im Gemeinderat eine entsprechende Platzbenennung beantragt – bisher, ist zu hören, sei aber noch offen, wann und wo es zu einer wirklichen Platz- oder Straßenbenennung kommen werde. Der Musiker Norbert Schwefel war nach langer schwerer Krankheit am 23. Juli 2015 im Alter von 54 Jahren gestorben.

Bei der „Artfremden Einrichtung“ konnten sich Interessierte mit eigener eigenen Idee bewerben. Wurde das Projekt gewählt, hatten die Teilnehmer vier Wochen Zeit, ihren Vorschlag in den Räumen, und mit dem Team von zeitraumexit, umzusetzen. aph