Innenstadt / Jungbusch

Mitte/Innenstadt Aufwertung des Swansea-Platzes

SPD macht Vorschläge

Archivartikel

Die SPD-Innenstadt/Jungbusch legt einen Vorschlagskatalog vor, um den Swansea-Platz in der westlichen Unterstadt für Familien aufzuwerten. SPD-Landtagsabgeordneter Boris Weirauch und SPD-Bezirksbeirat Marko Andelic hatten zuvor mit Bürgerinnen und Bürgern über Ideen, wie man das Gelände neugestalten kann, geredet.

Nach Mitteilung der Partei wurden dabei eine Brunnenanlage und eine größtmögliche Begrünung des Platzes für eine Verbesserung des Quartierklimas ins Spiel gebracht. Darüber hinaus hätten sich die Teilnehmer dafür ausgesprochen, dass der Platz von den umliegenden Gehwegen besser einsehbar sein sollte, um eine soziale Kontrolle zu ermöglichen. Auch müsse das Areal vielfältig gestaltet werden, damit es attraktiv für Kinder, Eltern und Jugendliche sein kann. Gut wäre auch, dass der Platz von einem Alkoholkonsumverbot erfasst werden könne. Die SPD-Innenstadt/Jungbusch fasste alle Forderungen in einem Papier an die Stadtverwaltung zusammen. Das Forderungspapier kann unter www.spdma.de/innenstadt-jungbusch/ in der Rubrik „Themen“ eingesehen werden.