Innenstadt / Jungbusch

Innenstadt Preisverleihung von „Rendezvous mit einem Buch“ in der Stadtbibliothek / 500 Teilnehmer und 380 Rückmeldungen

Zehn Leseratten freuen sich über Gewinne

Archivartikel

„Überraschend, frisch und lebendig: mit unerwartetem Ausgang – ich habe den Roman verschlungen“. „Ziemlich seltsam und teilweise verstörend, irritierend sowieso“. „Einige Stellen im Buch haben mich echt zum Nachdenken angeregt“: So lauteten die Kommentare zu den gelesenen Büchern. Passend zum Valentinstag hatten die Zentralbibliothek, die Zweigstellen und die Musikbibliothek der Stadtbibliothek Mannheim eine besondere Aktion gestartet: „Rendezvous mit einem Buch“.

Dabei fanden Leser, die sich gerne überraschen lassen, umweltfreundlich in Zeitungspapier verpackte Bücher in den Bibliotheken. Erst nach der Ausleihe erfuhren sie, welcher Titel sich unter der Verpackung verbarg. Ihre Leseerfahrungen konnten sie auf einer beiliegenden Postkarte mitteilen und erhielten so die Chance auf einen Gewinn. Zur Preisübergabe waren zehn Gewinner gekommen. Fünf aus den Zweigstellen, vier aus der Stadtbibliothek und einer aus der Musikbibliothek.

Die Leiterin der Zentralbibliothek, Stefanie Bachstein, freute sich über „die schöne Aktion, die über die ganze Stadt verteilt war.“ „Rendezvous mit einem Buch“ hat die Stadtbibliothek bereits zum zweiten Mal durchgeführt. Die erste Aktion fand 2018 als Projekt einer Auszubildenden statt. „Das kam so gut an, dass wir gesagt haben, das machen wir ein zweites Mal“, so Bachstein. Projektbeauftragte in diesem Jahr war Isabelle Schmitt. Sie berichtete: „Insgesamt haben gut 500 Personen an der diesjährigen Leseaktion teilgenommen; 380 Rückmeldungen und Kommentare wurden während der Aktion in der Stadtbibliothek Mannheim samt Zweigstellen abgegeben.“

Einen Tag in N 1

Unter diesen wurden die Sieger ausgelost. Die E-Book-Reader gewannen zwei Männer, die 3D-Druck-Gutscheine zwei Frauen. Weitere Preise waren Gutscheine für ein Jahr freie Ausleihe oder ein „Blick hinter die Kulissen“ der Stadtbibliothek. „Die Aktion hat so viel Spaß gemacht, ich bin auch das nächste Mal wieder dabei“, sagte Ute Behrend aus Rheinau. Seit sie Rentnerin ist, zelebriert sie je einen Büchereitag im Monat in der Bibliothek im Stadthaus in N 1. „Ich gehe erst frühstücken und gucke dann durchs Haus, „weil die Stadtbibliothek so schön ist und interessant“. Oder sie besucht die Stadtteilbibliothek in Rheinau. Doch dort sei es ihr „oft zu laut wegen der Schüler“.

Auch Corinna Abshagen aus der Schwetzingerstadt freute sich über ihren Gewinn. „Ich wollte schon immer mal hinter die Kulissen der Stadtbibliothek gucken“, sagte sie. Sie besuche die Bibliothek im Stadthaus in N 1 je nach Lesebedarf. „Die Stadtbibliothek ist sehr gut sortiert, die Mitarbeiter sind sehr freundlich und gut informiert“, lobte sie. Schon letztes Jahr habe sie an der Aktion „Rendezvous mit einem Buch“ teilgenommen. Dadurch habe sie Bücher gelesen, zu denen sie normalerweise nicht gegriffen hätte. Gefallen habe ihr auch, anderen Lesern eine Empfehlung zu geben.