Käfertal

Käfertal Ehrenoffiziersabend der Mannheimer Ranzengarde

88 Jahre – Grund zum Feiern

„Seid herzlich willkommen liebe Gardisten und Gäste zum 88-jährigen Garde-Jubelfeste“ – so begrüßte Kommandant Thomas Friedl beim Ehrenoffiziersabend im Domizil der Fröhlich Pfalz in der Galvanistraße die Gäste. Den Ehrenoffiziersabend der Ranzengarde mit Delegationen aus Durlach, Kaiserslautern bis hin nach Mainz kann man mit Fug und Recht als eine „Kurpfälzer Fasnachtsveranstaltung“ bezeichnen.

Jugend in der Bütt

Gott sei Dank sei die Zeit, in der der Kampf mit Degen, Hellebarden und Kanonenkugeln ausgetragen wurde, vorbei, man persifliere nurmehr dieses Gebaren, so der Kommandant. Stolz sei man bei der Ranzengarde, dass ein freundschaftliches Band zu anderen Offiziersgarden bestehe.

Einer der Programmpunkte war der Vortrag von Mia Eichsteller, Nachwuchsbüttenrednerin von „Jugend in der Bütt“ von der KG Durlach. Dann hieß es „Bitte erheben Sie sich von ihren Plätzen“, als Stadtprinzessin Daniela I. die Ranzengarde mit ihrem Besuch beehrte. Große Ehre wurde auch Alexander Fleck und Rainer Holzhauser zuteil. Sie ernannte Thomas Friedl zusammen mit Marketenderin Kerstin Kiefer, Freifrau von Heddesheim, zu Ehrenoffizieren. Der Bundestagsabgeordnete Nikolas Löbel, der an diesem Abend nicht dabei sein konnte, erhält bei einer anderen Veranstaltung dieses Auszeichnung.

Ex-Stadtprinz und Rechtsanwalt Alexander Fleck erhielt den Titel „Reichsgraf der Paragraphen“. Rainer Holzhauser, in der Fasnacht auch als Autor kein Unbekannter, wurde der Titel „Graf der reimenden Feder“ verliehen. „Die Monnema Ronzegard“ – diesen Titel trug dann der Vortrag von Holzhauser: „Sie erinnern an glorreiche Zeite am Rhoi, gut gemacht, weiter so und Kurpfalz Ahoi“. Viel Applaus und Gelächter begleitete schließlich den Vortrag von Christian Ries, der als italienischer Kardinal auftrat.

Große Freunde bereitete Thomas Friedl das Geschenk der Mainzer Ranzengarde. Jan Lauer, ehemaliges Mitglied der Mannheimer Ranzengarde, überreichte ihm die auf Pergament verfasste Chronik. Dietmar Beck, Präsident der Fröhlich Pfalz, bedankte sich bei „seiner Garde“. Mit dem Schirmlied, vorgetragen von Thomas Friedl, endete der Abend, an dem auch Thomas Dörner, Präsident der Karneval-Kommission, teilnahm. eng