Käfertal

Käfertal TV-Faustballer haben WM-Sensation zu Gast

Argentinier beim Turnier

Archivartikel

2011 schlug das argentinische Faustball-Nationalteam die favorisierten Schweizer in Linz im Viertelfinale. Nur knapp schrammten sie damals an der Finalteilnahme vorbei. Jetzt treten sie beim World Tour Finale in Salzburg an und halten auf dem Weg dorthin in Mannheim: Da der TV Käfertaler 2015 während der WM ein paar Tage in Argentinien beim Topteam C.C.A.A. Rosario übernachten durfte, besteht ein freundschaftlicher Kontakt. „Ein Spieler von den Argentiniern fragte bei uns an, ob sie auf ihrem Weg nach Österreich ein bisschen bei uns bleiben dürften, und wir nahmen sie selbstverständlich gerne auf“, so Nick Trinemeier, der in der deutschen Nationalmannschaft der Faustballer spielt.

Freundschaftlich verbunden

So waren die Jungs aus Rosario während ihrer Vorbereitungen auf den Saisonhöhepunkt in Käfertal und die Mannheimer nahmen dies zum Anlass, ein Abendturnier zu veranstalten. „Wir freuen uns total, dass sie jetzt ein paar Tage hierbleiben. Unser Kotakt zueinander ist sehr freundschaftlich oder eher familiär, was typisch für den Faustball ist“, so Trinemeier. Mit der deutschen Nationalmannschaft wurde er 2015 und 2019 Weltmeister und gewann 2017 die World Games.

An dem Turnier nahmen der TSV Pfungstadt, der TV Käfertal und die Mannschaft aus Rosario teil. Gegen die argentinische Mannschaft hatte der TV Käfertal jedoch das Nachsehen (3:0). Als die Argentinier dann gegen den TSV Pfungstadt spielten, hatten die Pfungstädter mit 3:1 die Nase vorn. Nick Trinemeier vom TV Käfertal zeigt sich trotzdem zufrieden: „Der Faustball bedeutet mir sehr viel und dass man immer wieder auch mit internationalen Mannschaften in Kontakt kommt, ist zusätzlich schön.“