Käfertal

Käfertal Neues Angebot in Grundschule

Lesezimmer auf Franklin eingerichtet

Archivartikel

Als Franklin-Schulleiter Oliver Gunter das rote Band mit Schleife vor der Tür zum neuen Lesezimmer mit einer Schere durchschneidet, stürmen die zuvor ungeduldig wartenden Mädchen und Jungen vor Begeisterung johlend in die Bücherei.

„Wenn ihr hier reingeht, denkt an die Menschen des Lions-Clubs und der Firma Ikea in Sandhofen. Sie haben uns geholfen, damit wir Möbel einkaufen konnten für dieses Zimmer“, erklärt ihnen Gunter. Die Eröffnung des neuen Lesezimmers im ersten Stock des Gebäudes an der Wasserwerkstraße feiert die Grundschule gemeinsam mit Peter Marysko und Tanja Förtsch vom Lions-Club, der 500 Euro beisteuerte, sowie Marketing-Mitarbeiterin Konstanze Werner von Ikea Sandhofen.

Speziell gedämpftes Licht

In den Regalen des Lesezimmers lassen sich Bücher finden wie „Froggy’s Sleepover“ von Schriftsteller Jonathan London und „Klabautermann an Bord“ von Sams-Schöpfer Paul Maar. Dazu lädt dort eine hellblaue Matratze zum Verweilen mit einer geeigneten Lektüre ein.

„Nach drei Monaten ist es endlich soweit“, freut sich Schulleiter Oliver Gunter, das neue Lesezimmer werde dringend benötigt. An die Kinder hat er Bücherwunschlisten zum Ausfüllen verteilte. Noch gibt es einige Lücken in den Regalen – die es zu füllen gilt. Neben Büchern gibt es in dem Zimmer auch Gesellschaftsspiele wie etwa „Das verrückte Labyrinth“, die sich die Kinder nehmen können, um damit zu spielen.

Zur Eröffnung singen die Schüler einen mit Lehrerin Klaudia Kaczmarek geschriebenen Rap-Song mit der Zeile: „Am Anfang war die Schule leer, zum Glück ist sie es jetzt nicht mehr.“ Sobald die Mädchen und Jungs ein wenig Ruhe benötigen, können sie den benachbarten Snoezelenraum aufsuchen, der über ein speziell gedämpftes Licht verfügt. „Dort können sich die Kinder hinlegen und die Augen schließen“, sagt Schulleiter Gunter. hfm