Käfertal

Käfertal Reihe „denkbar“ reflektiert im Unionsgemeindehaus über das Sterben

Schwerer Weg des Abschiednehmens

Archivartikel

Der Gedanke an ihn wird vielfach verdrängt, dabei ereilt er jeden Menschen – früher oder später: Der Tod ist unausweichlich. Gerade in unserer Gesellschaft, in der die Zahl der Alten immer mehr anwächst, aber auch das Leben der Jüngeren zunehmend durch Unfall oder Krankheit gefährdet ist, darf die Endlichkeit des Seins nicht tabuisiert werden. Im Gegenteil – sowohl für den Sterbenden, als auch

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3094 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00