Käfertal

Käfertal Bezirksbeirat fragt bei Verwaltung an

Stadt: Zahl der Bänke reicht

Archivartikel

Auch wenn die aktuelle Sitzung des Bezirksbeirats Käfertal abgesagt wurde, hat die Verwaltung doch viele Anfragen der Stadtteilpolitiker beantwortet. Eine davon bezog sich auf die Bänke im Käfertaler Wald. Konkret ging es um die Lange Allée zwischen Wasserwerk und Karlstern. Hier war aus der Bürgerschaft der Wunsch an den Bezirksbeirat herangetragen worden, mehr Bänke und Mülleimer aufzustellen. Die Verwaltung hält dagegen: Fünf Bänke auf diesem Teilstück sowie zahlreiche Mülleimer stünden dort, schreibt sie in ihrer Antwort. Im unmittelbaren Bereich, also der Kneipp-Anlage, am Wildgehege am Alten Postweg und am Haupttor zum Rotwildgehege im Grasweg, seien es sogar noch mehr.

„Damit verfügt dieser Bereich bereits über eine der höchsten Dichten an Sitzmöglichkeiten im Käfertaler Wald“, heißt es in der Stellungnahme aus dem Dezernat von Bürgermeisterin Felicitas Kubala. Insofern seien „aus Kostengründen keine weiteren Bänke mit Mülleimern geplant“ . scho