Kindernachrichten

Bienenelfe und Gollum

Archivartikel

Na sowas: Ein Schokoladen-Fruchtzwerg hat so gar nichts mit einem experimentierfreudigen Dessert zu tun. Tatsächlich handelt es sich um eine bestimmte Fledermaus-Art. Weshalb die so einen lustigen Namen trägt, ist nicht bekannt. Es gibt aber viele solcher witzigen Bezeichnungen für Tiere. Ein paar Beispiele: Die Taschenratte heißt so, weil ihre Wangen wie große Felltaschen sind, in denen sie Futter mit sich herumträgt. Und ein Glasbarsch ist durchsichtig – wie Glas. Ein Brillenpinguin trägt nicht wirklich eine Brille, hat aber rosa Ränder um die Augen und wird deshalb so genannt.

Wie goldig: Bienenelfe – So heißt der kleinste Kolibri der Welt (der aber immer noch um einiges größer als eine Biene ist). Spanischer Schal: Das eine Schnecke, die im Meer lebt und kein Gehäuse hat, dafür aber ziemlich bunt aussieht. Vielfraß – ja, so könnte man Harry Hase mit seinem ständigen Appetit auch schimpfen, tatsächlich verbirgt sich hinter dem Namen aber eine Marderart. Und es gibt einen Hai, der nach dem Geschöpf Gollum aus dem Film „Herr der Ringe“ benannt wurde – hoffentlich nicht, weil er ihm so ähnlich sieht. Ich bin einfach nur Fred Fuchs – und das genügt mir allemal.