Kindernachrichten

Der Beruf als Name

Archivartikel

Jeder von uns hat einen Familiennamen. Das war aber nicht immer so. Nachnamen wurden im Mittelalter eingeführt, als die Bevölkerung immer stärker wuchs.

Tausende Jahre lang reichte es, einen Rufnamen zu besitzen. Im frühen Mittelalter, also zwischen 500 und 1000 nach Christus, lebte man in kleinen Dörfern zusammen und jeder kannte jeden bei seinem Rufnamen. Bis ins zwölfte Jahrhundert war das ausreichend. Doch langsam wuchsen die Städte, ebenso stieg die Bevölkerungszahl immer mehr an.

Lockere Beinamen

Wenn nun in einem Ort

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2455 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00