Kindernachrichten

Faszination der Reime

Archivartikel

Es war einmal ein Mann, der hatte einen Schwamm…“ – und schon geht die Geschichte los! Man kann voller Begeisterung weiterdichten, mit Sprache spielen und dabei lachen, weshalb dieser „Unsinn“ Kindern besonders gut gefällt.

Aber mit Franz Hohler nimmt es so schnell keiner auf: Seine Texte sind unbeschreiblich witzig, frech und fantasievoll, so dass sie Türen öffnen, Scheunentore geradezu, um endlich aus den kontrollierten Medienköpfen auszubrechen und ebenfalls loszuspinnen. Die Leser erwartet ein herrliches Vergnügen, von dem es heißt, nur fliegen wäre schöner – und Dichter wissen, dass auch das Verse-Schmieden eine Form von Fliegen ist.

Begleitet wird dieses Spiel von Hühnern, Schweinen, Rehen, Hasen, Affen, sogar Haien und natürlich vom stacheligsten Igel und vom kuscheligsten Bären, den es gibt! Kathrin Schärer hat sie alle gemalt – niemand könnte ihre Lebendigkeit beim Reimen besser aufs Papier bringen. Dieses Buch legt keiner aus der Hand, ohne Anderen daraus vorzulesen und vor allem weiter zu reimen. Ich habe das schon mit vielen Kindern ausprobiert: es funktioniert, Ehrenwort!

Gabriele Hoffmann ist Diplom- Pädagogin, Kinderbuch-Expertin und Initiatorin des „Heidelberger Leander“. Auf dieser Seite stellt sie regelmäßig Bücher für Kinder vor

leseleben.de