Kindernachrichten

Richtig lernen

Archivartikel

„Fogel“ oder „Vogel“ – wie schreibt sich das? Forscher haben herausgefunden, dass Kinder mit klaren Regeln nach und nach am besten die Rechtschreibung lernen.

Der Lehrer diktiert, die Schüler schreiben emsig mit und müssen zusehen, dass sie jedes Wort richtig verstehen. Wie schreibt man „neugierig“ doch gleich, mit oder ohne „ie“? Und kommt danach jetzt ein Komma? Viele Kinder kommen bei Diktaten ins Schwitzen. Sie werden aber in der Grundschule häufig eingesetzt, um zu prüfen, ob die Schüler die Rechtschreibung können. Doch wie lernen wir eigentlich, korrekt zu schreiben?

Forscher haben herausgefunden, dass die Fibelmethode am besten ist. Das heißt, dass die Grundschüler nach und nach mit festen Regeln neue Buchstaben und Wörter lernen. Mit dieser Vorgehensweise lernen die Kinder die Vorschriften und erfahren Schritt für Schritt Neues. Am Anfang werden den kleinen Lernenden einfache Aufgaben gestellt, dann wird es allmählich schwieriger.

Wissenschaftler haben 3000 Grundschüler in Nordrhein-Westfalen überprüft, also so viele wie in ungefähr hundert Schulklassen sind. Sie haben mehrere Jahre lang Untersuchungen gemacht. Dabei fanden die Forscher heraus, dass die Kinder, die mit der Fibelmethode lernten, weniger Fehler machten, als Schüler die auf andere Art und Weise lernten. Diese anderen Methoden sind „Lesen durch Schreiben“ und „Rechtschreibwerkstatt“. Bei der ersten Vorgehensweise sollen die Schüler möglichst viel schreiben und dabei auch das Lesen lernen. Bei falsch geschriebenen Wörtern sind Verbesserungen unbeliebt, da das die Kinder nicht ermutigen würde. Diese Methode wird auch „Schreiben nach Gehör“ genannt.

Streit um Methode

Bei der „Rechtschreibwerkstatt“ gibt es keine festgelegten Regeln, in welcher Reihenfolge, was gelernt wird. Die Kinder können sich selbst aussuchen, welche Aufgaben sie zuerst und welche sie danach bearbeiten wollen. Sie haben auch keine Vorgaben, wie lange sie dafür brauchen dürfen.

In Rheinland-Pfalz verwenden die Lehrer alle drei Methoden zusammen. In Baden-Württemberg bringen die Lehrer ihren Schülern die Rechtschreibung nicht mit dem „Lesen durch Schreiben“ bei. Jedes Bundesland ist in Deutschland selbst dafür verantwortlich, was und wie Kinder in der Schule lernen.

Seitdem die Studie veröffentlicht wurde, streiten sich verschiedene Leute darüber, welche Methoden die beste ist. Lehrer, Eltern und Politiker sind sich nicht einig, ob nur noch die Fibelmethode gelehrt werden soll. Und die anderen beiden Vorgehensweisen abgeschafft werden sollen, da die Schüler nicht so gut damit lernen.