Kindernachrichten

Wie schützt man sich vor Computer-Einbrechern?

Nicht nur in Häuser – auch in Computer oder Smartphones kann eingebrochen werden. Diese Tipps machen deine Geräte sicherer.

Computer-Diebe stehlen keine Wertsachen wie bei einem normalen Einbruch. Sie klauen andere Dinge wie Passwörter. Damit können sie dann zum Beispiel Geld ihrer Opfer im Internet ausgeben. Das nennt man Computer-Kriminalität.

Computer-Einbrecher verschicken etwa E-Mails mit Internet-Links. Klickt man die an, wird ein Programm runtergeladen. Damit bekommen sie dann Zugriff auf den Computer oder das Smartphone. Sie können so zum Beispiel auch Profile auf Online-Netzwerken kapern.

Fachleute raten deshalb: Nicht auf Links aus dubiosen E-Mails, die einem komisch vorkommen, klicken, sichere Passwörter verwenden, die Geräte oft aktualisieren und spezielle Programme installieren. Die machen es den Computer-Einbrechern schwerer. Trotzdem hält sich jeder Zehnte nicht an diese einfachen Regeln, erzählt ein Experte. Er findet: „Das ist wie Autofahren ohne Anschnallen oder Bahnfahren ohne Maske.“ dpa