Kindernachrichten

Wo verbringen Kraniche den Winter?

Archivartikel

Vielleicht hast du die Zugvögel ja in den letzten Tagen mal am Himmel gesehen. Zurzeit fliegen sie in Gruppen zusammen in ihr Winterquartier.

Kraniche ziehen im Moment in den warmen Süden, etwa nach Spanien, Südfrankreich, manche sogar nach Portugal oder Nordafrika. Dort verbringen sie den Winter, nachdem sie, etwa in Deutschland, ihre Jungen großgezogen haben. Im Flug bilden sie eine V-Formation, mit erfahrenen Kranichen an der Spitze.

Doch in einem Garten im Bundesland Brandenburg lebt ein Kranich-Junges, das wohl keine Lust hat, mit den Erwachsenen in den Süden zu fliegen. Denn es wurde von Menschen aufgezogen. „Er ist auf den Menschen geprägt, sieht sich selbst nicht als Kranich“, erklärt Beate Blahy.

Froh ist die Naturschützerin darüber nicht. Sie hat schon mehrere Kranich-Küken aufgezogen, die ihr gebracht wurden. Das Ziel ist, sie wieder auszuwildern. So staksen durch den Garten auch noch zwei andere Jungtiere. Aber die sind tagsüber schon oft mit Artgenossen unterwegs. Beate Blahy hofft, dass die Jungvögel sich bald einer Reisegruppe anschließen. dpa/julb