Kino

Altstars in peinlicher Komödie

„Das ist erst der Anfang!“: Auch die Stars Morgan Freeman und Tommy Lee Jones retten hier nichts

Das ist erst der Anfang!“ ist der Titel einer Actionkomödie mit den Hollywood-Veteranen Morgan Freeman (81, „Million Dollar Baby“) und Tommy Lee Jones (71, „Auf der Flucht“). Erstmals stehen die gefeierten Oscar-Preisträger gemeinsam vor der Kamera. Doch schon nach wenigen Minuten wünscht man sich ein schnelles Ende, das leider eineinhalb Stunden auf sich warten lässt.

Es ist der wohl peinlichste Auftritt in der langen Karriere der Schauspieler, ohne Charme und Tempo. Es sei denn, die Akteure und Betrachter haben Spaß an derben Witzen, dummen Sprüchen, Explosionen auf dem Golfplatz und Krippenspielen in der kalifornischen Wüste.

Die Story ist schnell erzählt: Freeman spielt Duke Diver, den galanten Manager der Seniorenresidenz „Villa Capri“ im Wüstenparadies Palm Springs. Er ist die Nummer Eins auf dem Golfplatz und bei den auf Sex erpichten Bewohnerinnen. Mit Leo (Jones), Ex-Militär mit Cowboyhut, taucht plötzlich ein Rivale auf. „Da ist Frischfleisch auf dem Buffet“, freut sich eine Seniorin – das ist erst der Anfang einer Serie von Plattitüden. „Action“ kommt auch dann nicht auf, als eine frühere Mafia-Bekanntschaft Duke nach dem Leben trachtet - mit Giftschlangen in der Golfschlägertasche und explodierenden Golf-Carts.

Auch Rene Russo als attraktive Geschäftsfrau Suzie, um die beide Männer buhlen, kann – begleitet von Hündchen Romeo – nichts ausrichten. dpa