Kino

Es ist vollbracht!

Archivartikel

„The Man Who Killed Don Quixote“: Terry Gilliam ist seine Miguel-de-Cervantes-Adaption doch noch geglückt

Zehn Jahre seines Lebens hatte Terry Gilliam bereits in den Traum investiert, eine Verfilmung des Don-Quixote-Stoffes auf die Leinwand zu bringen. Dann, im September 2000, war es endlich so weit. Es war ihm gelungen, sich das Produktionsbudget in Höhe von 32 Millionen Dollar ausschließlich mit Hilfe europäischer Financiers zu sichern. So wollte er frei von den Zwängen Hollywoods Regie führen,

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3712 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00