Kino

„Werk ohne Autor“: Florian Henckel von Donnersmarcks neuer Film kommt in die Kinos

Größenwahnsinnig im besten Sinne

Archivartikel

Elf Jahre nach dem Oscar-Gewinn mit seinem Debüt „Das Leben der Anderen“ bringt Florian Henckel von Donnersmarck seinen dritten Spielfilm in die Kinos (2010 gab’s den Thriller „The Tourist“). Für „Werk ohne Autor“ ließ sich der 45-jährige Regisseur von wahren Ereignissen inspirieren. So ist die Hauptfigur des Kurt Barnert angelehnt ans Leben einer deutschen Künstlerikone: Gerhard Richter.

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2480 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00