Kino

„A Star is born“: Bradley Cooper gibt sein Regiedebüt und dreht mit Lady Gaga als Darstellerin

Hinter dem Rampenlicht

Archivartikel

William Wellman legte als erster vor: 1937 mit „A Star Is Born“ (zu Deutsch: ein Star ist geboren). Varianten folgten von George Cukor 1954 und Frank Pierson 1976. Die Hauptdarstellerinnen waren zu ihrer Zeit jeweils Top-Stars: Janet Gaynor, Judy Garland und Barbra Streisand. Und nun Lady Gaga, die Pop-Queen unserer Tage, ein Besetzungscoup von Bradley Cooper, der mit der erneuten Verfilmung

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3541 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00