Kino

Kampf um Würde und Überleben

Archivartikel

„Wo ist Kyra?“: Michelle Pfeiffer berührt in einem düsteren Drama

Michelle Pfeiffer ist zurück – großartig, rau und ergreifend, aber in einem dunklen, dunklen Film. „Wo ist Kyra?“, 2017 auf dem Sundance Festival für Pfeiffers Darstellung gefeiert und nun in deutschen Kinos, macht schon in der ersten Szene klar: Das wird kein Film zum Wohlfühlen. An einer Bushaltestelle in einer bitterarmen Ecke von Brooklyn zieht ein grauer Morgen herauf. Und damit ein

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1761 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema