Kino

Kriegs- und Kindheitstraumata

Archivartikel

„Goodbye Christopher Robin“: Auf den Spuren von „Pu der Bär“-Autor Alan Alexander Milne

Schriftsteller verbergen sich hinter in ihren Werken, Filmemacher machen sie auf der Leinwand sichtbar und versuchen, in deren Inneres vorzudringen. Marc Forster hat sich beispielsweise in „Wenn Träume fliegen lernen“ mit dem „Peter Pan“-Schöpfer J.M. Barrie auseinandergesetzt, Rupert Everett beleuchtet in „The Happy Prince“ als Regisseur und Hauptdarsteller die tragischen letzten Tage von

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3406 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00