Kino

Mutter sein ist schwer

Archivartikel

„Tully“: Jason Reitman beleuchtet den ganz normalen Familienwahnsinn

Mit „Juno“ schaffte er den Durchbruch: Jason Reitman, Sohn von Hollywood-Urgestein Ivan Reitman („Ghostbusters“). Von einer 16-Jährigen erzählte er da, einem etwas anderen Teenager-Mädchen, das Pfeife raucht und ein Telefon in Form eines Hamburgers besitzt. Als sie ungewollt schwanger wird, beschließt sie, das Baby auf die Welt zu bringen und sorgt so für Aufregung. Eine kluge, turbulente

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3263 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00