Kino

Naive Malerin entwickelt sich zu starker Frau

Archivartikel

„Eine Frau, die vorausgeht“: Susanna White stützt sich auf wahre Begebenheiten, nimmt sich aber dramaturgische Freiheiten

In einem hochgeschlossenen Kleid zieht eine Frau einen Koffer durch die Prärie. Witwe Catherine Weldon (Jessica Chastain) reist im Jahr 1890 nach North Dakota, um den Häuptling Sitting Bull zu malen. Bei den Soldaten und Siedlern stößt sie auf Ablehnung.

„Die Frau, die vorausgeht“ erzählt, wie Weldon der männerdominierten weißen Gesellschaft trotzt und zu einer Kämpferin für die Rechte

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1707 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00