Kino

"Layla Fourie" Diehl in Südafrika-Drama

Porträt einer Gesellschaft und Thriller

Archivartikel

Südafrika ist mehr als 20 Jahre nach dem Ende der Apartheid eine zerrissene Gesellschaft, viele Menschen sind durch die hohe Kriminalität und Angst verunsichert. Die in Berlin lebende Regisseurin Pia Marais ("Die Unerzogenen") ist für ihren dritten Spielfilm in ihr Geburtsland am Kap zurückgekehrt. Sie erzählt in "Layla Fourie" die Geschichte einer alleinerziehenden Mutter, die sich nach einer

...
Sie sehen 33% der insgesamt 1230 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00