Kino

Schmuckloser Kampf um den Arbeitsplatz

Archivartikel

"Zwei Tage, eine Nacht": Die belgischen Filmbrüder Dardenne haben ein neues sehenswertes Sozialdrama inszeniert

Im radikal realistisch gehaltenen Sozialdrama "Zwei Tage, eine Nacht" kämpft Oscar-Preisträgerin Marion Cottilard um ihren Arbeitsplatz. Filmischer Minimalismus ist angesagt, eine Reduktion aufs Wesentliche, kein technischer Firlefanz, nur Figuren und ihre Geschichte.

Die belgischen Brüder Jean-Pierre und Luc Dardenne interessieren sich nicht fürs moderne Überwältigungskino, sie

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3285 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00