Kino

Spiel mit den Klischees

Archivartikel

„Made in China“: In der Tragikomödie versöhnt sich ein Fotograf mit dem Vater

In „Made in China“ ist ein Asiate Protagonist, zumindest ist er deutlich als solcher zu erkennen. Doch Fotograf François (Frédéric Chau) sieht sich als Franzose und hat sich von seinen Wurzeln befreit – nach einem heftigen Streit mit seinem Vater, den er seit zehn Jahren nicht mehr gesehen hat.

Da eröffnet ihm Freundin Sophie (Julie De Bona), dass sie Nachwuchs erwarten. Die Situation

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3182 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema