Kino

Der neue Film Edward Norton hat Jonathan Lethems Detektivroman „Motherless Brooklyn“ mit sich selbst in der Hauptrolle verfilmt

Unkonventioneller Ermittler

Archivartikel

„Okay. Passt auf. Mit mir stimmt was nicht. Das ist das erste, was man wissen muss. Ich zucke und schreie viel. (...) Aber in meinem Kopf ist es noch vermurkster. Vor allem Wörter und Geräusche. Ich muss so lange mit ihnen spielen, bis sie sich richtig anhören...“ Lionel Essrog (Edward Norton), Erzähler von „Motherless Brooklyn“, leidet am Tourette-Syndrom. Nicht unbedingt ideal für seinen Job

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4354 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema