Kino

Vor allem die Spannung fehlt

Archivartikel

„Nach einer wahren Geschichte“: Roman Polanski zeigt sich im neuen Film eher schwach

Es ist ein spannender, aber auch bekannter Stoff, den Roman Polanski für seinen Film „Nach einer wahren Geschichte“ nutzt. Der Regisseur, der lange vor „MeToo“ wegen sexueller Übergriffe in die Schlagzeilen geriet, erzählt die Geschichte der Schriftstellerin Delphine (Emmanuelle Seigner), die am Ende ihrer Kräfte ist. Obwohl ihr letztes Buch ein Bestseller wurde, leidet sie unter einer

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1883 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00