Kino

"Das magische Haus" Spielzeugrebellen zwischen Grusel und Anarchie in Film von Ben Stassen

Zauberhafte Animation

Archivartikel

Mit vereinten Kräften lässt sich fast alles erreichen - sogar Dinge, die unmöglich erscheinen. Eine Botschaft, die Kinderfilme gerne vermitteln. So auch in dem Kinoabenteuer "Das magische Haus". Ein Makler will darin das Haus seines Onkels verkaufen. Die Gelegenheit ist günstig, liegt der alte Zauberer doch im Krankenhaus.

Der geldgierige Neffe hat die Rechnung allerdings ohne die

...
Sie sehen 17% der insgesamt 2373 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00