Kommentar

Antwort lautet Kooperation

Archivartikel

Michael Schwarz über die Autodiebstähle im Südwesten

Die Jagd nach Autodieben ist für die Polizei eine große Herausforderung. Die Täter werden technisch immer versierter und verschwinden über die großen Verkehrsachsen in Richtung Osteuropa. Die einzige Chance, die Diebe zu fassen, ist eine intensive Kooperation der Sicherheitsbehörden auf europäischer Ebene. Hier gilt es, den Austausch von Daten und Informationen innerhalb der EU zu verbessern.

Dass die Kooperationen immer wieder auch gut funktionieren, zeigt die Tatsache, dass in Baden-Württemberg etwa jede zweite Tat aufgeklärt wird. Trotzdem ist die Jagd nach den Verbrechern für die Polizei zu vergleichen mit dem Wettlauf zwischen Hase und Igel: Kommen die Beamten zum Tatort, sind die Diebe meist schon wieder weg.

Zudem ist zu befürchten, dass die Polizei ihre Schwerpunkte in Zukunft verlagern muss. Werden die Ermittlungen in Heilbronn und Mannheim verstärkt, bekommen dies auch die Verbrecher mit – und könnten sich auf eine andere Region konzentrieren. Wichtig ist auch, dass sich die Autohersteller besser aufstellen. Wer Luxusmodelle verkauft, sollte bei der Sicherheit nicht sparen. Und: Nicht jedes digitale Produkt erfüllt seinen Zweck.

Zum Thema