Kommentar

Auf Abstand gehen

Archivartikel

Thomas Spang findet, dass die US-Medien endlich damit aufhören sollten, Trumps tägliche Corona-Statements ungefiltert zu verbreiten

Täglich um 17 Uhr schlägt für Zuschauer der US-Nachrichtenkanäle die Stunde, ihre geistigen Schutzmasken anzulegen. Denn kurz darauf tritt einer vor die Kameras, der mit der Autorität des Präsidentenamts Dinge verbreitet, die so toxisch wie der Covid-19-Erreger selbst sind. Während die Reporter im Weißen Haus längst sozialen Abstand halten, schützen Amerikas TV-Sender ihre Zuschauer nicht vor

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2496 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema