Kommentar

Bescheidene Strafen

Archivartikel

Thomas Spang zur neunten UN-Resolution gegen Nordkorea und dem ungeschickten Krisenmanagement von US-Präsident Donald Trump

 

An Kraftmeierei lässt es die US-Regierung nicht mangeln. Gemessen an der "Feuer und Zorn"-Rhetorik Donald Trumps hat der UN-Sicherheitsrat bescheidene Strafmaßnahmen gegen Nordkorea verhängt. Dazu gehören eine moderate Deckelung der erlaubten Öleinfuhren aus China und Sanktionen gegen die Textilindustrie. Hätten die Amerikaner nicht klein beigegeben, wäre die Blamage größer

...
Sie sehen 20% der insgesamt 1911 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema