Kommentar

Das letzte Quäntchen

Archivartikel

Christian Rotter zu Alexander Zverevs Plänen mit Ivan Lendl

Die Nummer vier der Welt – und das mit nur 21 Jahren. Alexander Zverev kann auf seinem Weg in die Tennis-Weltspitze nicht viel falsch gemacht haben. Bislang haftet aber ein großer Makel an ihm: All sein Talent hat Deutschlands größte Tennis-Hoffnung noch zu keinem Grand-Slam-Titel geführt.

Nach der Trennung von seinem spanischen Coach Juan Carlos Ferrero Anfang des Jahres wurde Zverev

...

Sie sehen 32% der insgesamt 1256 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00