Kommentar

Der Überlebenskünstler

Archivartikel

Tobias Käufer über die Lage in Venezuela: Noch ist Präsident Nicólas Maduro im Amt, Oppositionsführer Juan Guaidó bringt das Militär nicht hinter sich

Die Vorwürfe, die Menschenrechtsorganisationen gegen den sozialistischen Präsidenten Venezuelas, Nicólas Maduro erheben, sind schwerwiegend: Folter, außergerichtliche Hinrichtungen, Massenflucht von mehr als zwei Millionen Menschen, Wahlbetrug und die Unterdrückung der Opposition. Ein Politiker, der zu solchen Mitteln greift oder sie zumindest duldet, verschwindet nicht so einfach von der

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2086 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema