Kommentar

Der Wandel der Stadt

Peter W. Ragge sieht im Ende der „Spiegelfabrik“ einen Einschnitt

Seppl Herberger, der legendäre Trainer der deutschen Nationalmannschaft beim Gewinn der Fußballweltmeisterschaft 1954, ist hier geboren, sein Vater hat hier gearbeitet: in der „Spiegelsiedlung“, den Arbeiterhäusern der Spiegelfabrik. Dass der französische Konzern Saint Gobain die Fabrik jetzt schließen will, ist daher mehr als eine Wirtschaftsnachricht, bedeutet mehr als den – erneuten –

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2466 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema