Kommentar

Dilemma-Minister

Martin Geiger findet, dass die Verkehrswende nicht nur in Berlin vollzogen werden muss – sondern in den Köpfen aller

Mal abgesehen vom unsäglichen Maut-Debakel kann man politisch zu Andreas Scheuer stehen, wie man will: Wer die Herausforderungen näher betrachtet, mit denen der Bundesverkehrsminister ringt, will ihn am liebsten in den Arm nehmen und ihm über das akkurat gescheitelte Haar streichen. Denn er muss in einer der schwierigsten Phasen der deutschen Verkehrspolitik den Weg weisen – und ist dabei in

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2676 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema