Kommentar

Dritte, aber gute Wahl

Archivartikel

Thomas Schrott zum Neubau des Polizeipräsidiums

Das ist schon etwas erstaunlich: Jahrelang präferierte das Land für den Neubau des Polizeipräsidiums einen Standort auf der Parkinsel, dann favorisierte es das Halberg-Gelände und nun soll eine Fläche an der Heinigstraße bebaut werden. Nicht minder verwunderlich: Nach früheren Angaben des Ministeriums sollte das Grundstück eigentlich mindestens rund 8000 Quadratmeter groß sein - nun kommt ein

...
Sie sehen 27% der insgesamt 1497 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema