Kommentar

Enorme Dimension

Archivartikel

Werner Kolhoff über den Prozess gegen den mutmaßlichen Lübcke-Mörder: Vor dem Frankfurter Gericht geht es um Aufklärung und Abschreckung

Das Verfahren gegen Stephan E, den mutmaßlichen Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke, und seinen Helfer hat neben der strafrechtlichen eine gewaltige politische Dimension. Es geht in dem Prozess vor dem Frankfurter Oberlandesgericht nicht nur um ein Tötungsdelikt gegen einen Menschen, es geht natürlich auch um einen schweren Angriff von innen gegen unser demokratisches

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1965 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema