Kommentar

Erfolg mit Fragezeichen

Archivartikel

Peter W. Ragge zu den Seilbahn-Plänen der Buga

Der Aerobus war eine der großen Attraktionen der Bundesgartenschau 1975 in Mannheim, und die zur Bundesgartenschau 2011 in Koblenz errichtete Seilbahn über den Rhein ist noch heute ein großer Besuchermagnet. Auch diese war von der Firma Doppelmayr gebaut worden. Daher stellt es für die Macher der Mannheimer Buga 2023 einen großen Erfolg dar, dieses renommierte Unternehmen jetzt gewonnen zu haben.

Leider ist das Ganze aber nur ein vorläufiger Erfolg – denn Fragezeichen bleiben. Drei der Pfeiler werden, wenn auch nur vorübergehend für ein halbes Jahr, im Landschaftsschutzgebiet einbetoniert werden müssen, davon einer direkt bei den Kleingärten. Das letzte Wort dazu hat das Regierungspräsidium Karlsruhe. Da kann man nur hoffen, dass das Projekt nicht an Naturschützer-Einsprüchen scheitert – denn ein Buspendelverkehr zwischen beiden Geländen wäre nicht nur umweltschädlich, und zwar schädlicher als Pfeiler, sondern für Besucher völlig unattraktiv.

Zum Thema