Kommentar

Ernüchterung statt Zuversicht

Archivartikel

Bettina Eschbacher zum Aktienkurs der BASF

Die Börse hat am Mittwoch die BASF abgestraft. Weniger wegen der Umsatz- und Ergebnisrückgänge im zweiten Quartal, sondern vor allem aufgrund der mauen Aussichten und vagen Prognosen. Die Corona-Krise sorgt für riesige Unsicherheit in der Wirtschaft – die Entwicklung ist so schwer wie nie vorherzusagen. Deshalb will der BASF-Vorstand auch keine konkreten Wachstumsziele für das Gesamtjahr

...

Sie sehen 32% der insgesamt 1232 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema